Die professionelle Lebenslauf-Vorlage

Die professionelle Lebenslauf-Vorlage

Die professionelle Lebenslauf-Vorlage

Du willst deinem Lebenslauf einen Refresh verpassen? Du hast vielleicht schon eine konkrete Stelle im Blick? Du hast aber bisher noch keine Muse gehabt, deinen Curriculum Vitae - kurz CV - anzupassen? Dann bist du hier genau richtig. Wir geben dir die besten Tipps, wie du den perfekten Lebenslauf verfasst, mit an die Hand. Und außerdem bekommst du von uns kostenlose Lebenslauf-Vorlagen und Muster zum Download an die Hand. 

Das solltest du für deinen Lebenslauf beachten 

Klar ist: Die meisten Unternehmen und Personaler erhalten hunderte Bewerbungen. Daher ist es wichtig, dass der Lebenslauf professionell wirkt und auch optisch etwas hermacht. Du musst auf Anhieb einen guten Eindruck hinterlassen. Oft sind es Kleinigkeiten, die darüber entscheiden, ob der Lebenslauf wirklich gelesen wird oder nicht. 

Viele Recruiter und Personaler richten ihr Hauptaugenmerk auf den Lebenslauf. Ab und an wird mittlerweile gar auf ein Anschreiben verzichtet. Daher ist es wichtig, dass dein Lebenslauf qualitativ überzeugt - und im besten Fall auch ein schicker Eye-Catcher ist. 

Diese Informationen gehören in deinen Lebenslauf

Auf den richtigen Inhalt kommt es an! Einige Informationen sind Pflicht in jedem Lebenslauf. Dazu gehören zunächst deine beruflichen Stationen, also dein beruflicher Werdegang mit Ausbildung, Praktika etc. sowie deine schulische Laufbahn. 

Das, was du kannst und dich auszeichnet, gehört ebenfalls in deinen Lebenslauf. Dazu zählen vor allem erworbene und besondere Kenntnisse. Du hast vielleicht sogar Kenntnisse, die dich von anderen abheben? Dann packe sie in jedem Fall in deinen Lebenslauf! Vor allem Fähigkeiten, die zur angestrebten Position passen, sollten im Lebenslauf nicht fehlen. Das können zum Beispiel besondere EDV-Kenntnisse in einem bestimmten Programm sein. 

Auch deine Hobbys und Interessen haben Platz im CV! Sie sind häufig auch ein Anknüpfungspunkt im Bewerbungsgespräch.Vergiss außerdem deine persönlichen Daten und Kontaktmöglichkeiten nicht. In jedem Fall solltest du deine E-Mail-Adresse und Telefonnummer angeben. Ans Ende gehört eine Unterschrift mit Ort und aktuellem Datum. 

Erkläre deine Lücken im CV! Klar fallen jedem Recruiter gerade längere Lücken im Lebenslauf auf. Daher kann es sinnvoll sein,  größere Lücken bereits im Lebenslauf (oder im Anschreiben) zu erklären. 

moderne lebenslaufvorlagen gratis downloaden

Ein gutes Design und Layout ist wichtig 

Ein klares Design: Das Layout deiner Bewerbung bestimmt den wichtigen ersten Eindruck. Halte die ganze Bewerbung einheitlich in einem Design und formatiere alle Abschnitte und Blöcke gleich. 

Form und Reihenfolge: Schreibe in keinem Fall einen Roman! Der Lebenslauf ist eine Faktensammlung. Üblich ist daher, den CV in tabellarischer Form zu verfassen. Das heißt nicht, dass alles wie eine Tabelle aussehen muss. Wichtig ist nur, dass du in chronologischer Reihenfolge übersichtlich deine Tätigkeiten und Stationen aufführst und keinen Fließtext verfasst. Dein einzelnen Stationen kannst du, wenn du willst, noch mit Stichpunkten deiner Hauptaufgaben ergänzen. So gibst du auch den Recruitern einen kurzen Eindruck wieder, was du bei den relevanten Stationen vorher gemacht hast. Passe die Aufgaben ruhig individuell auf die beworbene Stelle an. Wichtig ist ein klarer Aufbau deines Lebenslaufs. Und außerdem: Das Dokument sollte in keinem Fall länger als zwei DIN-A4-Seiten sein! 

Das Bewerbungsfoto: In Deutschland dürfen Personalabteilungen von keinem Bewerber verlangen, dass er seinen Unterlagen ein Foto beifügt. Der Gedanke dahinter ist klar: Es gäbe das Risiko, dass Bewerbungsfotos die Entscheidung stark beeinflussen. Dennoch gilt grundsätzlich, wenn du dich für ein Foto entscheidest: Es muss ein überzeugendes und professionell wirkendes Bild sein. Denn es ist Teil des ersten Eindrucks deiner Bewerbung. Handykameras können heute zwar mittlerweile qualitativ tolle Fotos machen, dennoch empfehlen wir dir den Gang zum professionellen Fotografen. Auch das biometrische Bild eignet sich in keinem Fall für den Lebenslauf. Lächeln ist Pflicht! Versuche den Mix aus seriösem und sympathischem Auftreten. Was du anziehst, hängt davon ab, für welche Branche du dich bewirbst. Weißt du zum Beispiel, dass es in der Firma einen Business Dress gibt, dann greife in jedem Fall zu Hemd und Sakko bzw. zur Bluse. 

Format und Dateiausgabe: In der Regel gibt die Firma entweder in der Stellenanzeige oder - bei Online-Bewerbungen - das Format an, in dem deine Dokumente sein sollen. Sollte eine solche Angabe fehlen, reiche deine Bewerbung nicht als Word-Datei, sondern als PDF-Datei ein. 

Spare dir Stress und Zeit: Arbeite mit Vorlagen und Mustern!

Lege dir einmal eine saubere Muster-Vorlage beispielsweise in Microsoft Word an. Dabei bist du nicht auf dich allein gestellt. Arbeite gerne mit Lebenslauf Mustern aus dem Internet. Doch wichtig: Passe sie auf deine Bedürfnisse und im besten Fall auch auf den Job an, auf den du dich bewirbst. Verwende doch zum Beispiel die Farbe der Firma, für die du den Lebenslauf erstellst. 

Damit dir Ärger mit Word und mit Formatierungen erspart bleiben, haben wir dir vier unterschiedliche Vorlagen erstellt, die du dann noch für deinen Bedarf anpassen kannst. Diese Vorlagen stellen wir dir im nächstem Schritt gerne kostenlos zum Download bereit. Die für dich passende Lebenslauf-Vorlage ist bestimmt dabei. 

 

Starte Deine Karriere!

Diese Seite weiterempfehlen:

Teste Deine Bewerbungsunterlagen am Profi. Schick uns Deine Bewerbungsunterlagen!

Leiter Recruiting Stefan Ellinger

Stefan Ellinger

Leiter Recruiting

Telefon: +49 911 6602 115
E-Mail: stefan.ellinger@suxxeed.de

E-Mail schreiben